Lehrbienenstand in der Rheinaue, Bonn

 

Der Lehrbienenstand wurde anläßlich der Bundesgartenschau 1979 im Auftrag der Stadt Bonn und mit Hilfe der Imker im Freizeitpark Rheinaue erbaut. Das Bienenhaus dient der Unterrichtung und Schulung der Öffentlichkeit über den Nutzen der Imkerei für unsere Umwelt.

 

Der Bonner Bienenzuchtverein betreut mit Hilfe seiner Mitgliederinnen und Mitglieder das Bienenhaus und sorgt jedes Jahr für ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene. Jeder Besucher kann sich Infomaterialien und gute Ratschläge von den Betreuern abholen.

 

Im Juni 2002 wurde der Lehrbienenstand von unbekannten Tätern abgebrannt. Die Stadt Bonn baute das Bienenhaus bis Mai 2003 wieder auf und übergab die Betreuung dem Bonner Bienenzuchtverein 1867. Zwischen 2004 und 2008 wurde das Haus regelmässig beeinträchtigt, entweder durch Zerstörungen direkt am Gebäude oder durch Frevel an den Völkern. Dank unserer regelmäßigen Präsenz und Öffentlichkeitsarbeit blieben Beschädigungen ab dem Jahre 2009 aus. Zu Ehren eines der aktivsten Mitglieder und Förderer unseres Vereins, Herrn Werner Melzer, bekam der Lehrbienenstand den Namenszusatz "Werner Melzer Haus".

 

Seit 2011 werden im Lehrbienenstand auch Unterrichtseinheiten in Kooperation mit dem Imkerverein Bad Godesberg im Rahmen der Imkerschulung abgehalten. 

 

Besuchen Sie uns am Lehrbienenstand oder nehmen Sie an einer der regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen vor Ort teil (siehe weitere Termine).

 


Anreise mit Bus und Bahn

 

Den Lehrbienenstand erreichen sie ab Hauptbahnhof Bonn

mit der Straßenbahnlinie 66, Haltestelle Rheinaue. Gehen Sie zu Fuß Richtung Süden. Folgen Sie den Hinweisschildern "Bienenhaus".

 

Mit den Buslinien 610, 611, 631 fahren Sie bis zur Haltestelle "Volksbankhaus" und gehen über den Herbert-Wehner-Platz (Parkplätze) Richtung Rhein.

 

Die Webseite des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg und der Fahrplanauskunft für Bus und Bahn finden sie hier.